Posts

Es werden Posts vom 2014 angezeigt.

[Fingerübungen] Rex Mundi Efferi – eine Savage Conversion entsteht (Teil 1)

Angestoßen durch eine sehr unproduktive Diskussion mit Savage Worlds-Gegner und hauptberuflichen Werbeblogger Ingo von obskures.de…
Behauptung: Savage Worlds kann gar nicht alles abbilden, Rex Mundi z.B. (natürlich ohne Erklärung, warum das denn jetzt so schwer sein soll, denn dann könnte man ja rational drüber diskutieren).
Nun denke ich nicht, dass man unbedingt ALLES mit Savage Worlds spielen sollte – es gibt durchaus einige Settings bei denen ich, mit Grund, auf andere Systeme zurückgreife – aber Rex Mundi? Ernsthaft? Das ist doch sogar ein vernachlässigbar kleiner Konvertierungsaufwand.
Für diejenigen, denen Rex Mundi nichts sagt: Rex Mundi ist ein Uchronie-Setting in einer alternativen Version der 30er Jahre, in einer Welt in welcher die Reformation nie stattgefunden hat, die katholische Kirche noch immer die einzige spirituelle Autorität darstellt (und anscheinend auch die einzige Polizeigewalt – in Gestalt der Inquisition – stellt) und Europa noch immer von Königshäusern regier…

Manifesto wider dem Mythus von der "Editions-Kontinuität"

Mir ist mal wieder nach einem kleinen Rant zumute, darüber, was in der Szene derzeit falsch läuft. D&D5 ist draußen und überall hört man, dass es "endlich wieder D&D" sei und alle damit zufrieden sind. Ich habe mir das Regelwerk noch nicht angeschaut, was ich (über Drittquellen) darüber gehört habe, klang vielversprechend. Aber mich stört irgendwie diese "Eine neue Edition muss in einer gewissen Traditionslinie zu ihren Vorgängern stehen"-Grundhaltung, welche hier und da (und in der Regel von Leuten ohne eigenen Beitrag zur Szene) vertreten wird. Besonders schlimm ist die Situation bei der OSR-Bewegung, welche die neue Edition ja vollumfänglich ins Herz geschlossen zu haben scheinen. Dabei wird (u.a. hier, bei Kollege crabulesh) viel Blendwerk, sinnloses, hohles Marketing-Sprech ohne Bedeutung, gezündet, um die Bedeutung der OSR für die Szene zu überhöhen.
Zur Klarstellung: ich will damit nicht behaupten, dass die gegenseitige "Befruchtung" zwisc…

[Fingerübung] DSA5-Charaktererschaffung Liveticker

Ich habe mich mal an das Betaregelwerk von DSA5 gewagt und in einigen Stunden Arbeit (etwa 5-6 Stunden) einen ersten Charakter erstellt. Meine Vorkenntnisse zu DSA sind begrenzt (ich habe bei 3 aufgehört, bei 4 nur mal zum Spaß einen Charakter zu basteln versucht - bis es keinen Spaß mehr machte und ich das Projekt aufgab).
Ich hatte die Beta gestern Abend schon einmal überflogen, um mögliche Ansatzpunkte zu erkennen (diese Zeit wurde nicht zur Charaktererschaffung eingerechnet). Im Nachhinein war das eine GUTE Entscheidung, da man während der Erschaffung ziemlich oft hin- und herblättern muss - zu wissen, wo sich was befindet, ist da ein definitives Plus. Es erlaubte mir auch, einigen Schritten der Charaktererschaffung bereits vorzugreifen, so dass ich weniger Sachen rückgängig machen musste, weil mir Punkte fehlten.
OK, genug der Vorrede, auf gehts zur Charaktererschaffung:
Schritt 1: Was für einen Charakter will ich spielen? Um das System auf Herz und Nieren zu testen, will ich ein…