Dreifaltige Rollenspiel-Lektüre

Drei Falten mit einem Rollenspielerkopf dahinter, ergibt einen nachdenklichen, amüsanten und relativ bodenständigen Blick auf das was war, ist und möglicherweise in der Szene los sein wird.

Sonntag, November 10, 2013

[A character a day] Töpfer/Glasbläser (Harnmaster)

Und ein weiterer Charakter:

Töpfer
Geburtstag (Sternzeichen): 11. Kelen (Feniri)
Geburtsort: Region Themeson (Rethem)
Familie (Clanstatus): Zinsbauern (Vetter des Vaters ist Familienoberhaupt); Halbwaise (Mutter lebt)
Geburtsrang (Beliebtheit): 9. von 13 Kindern (Durchschnitt)
Aussehen
Körpergröße: 68"/66"
Statur: Schwer/Durchschnitt
Gewicht: 168 Pf./145 Pf.
Teint: Mittel, Haarfarbe: Braun, Augenfarbe: Braun
ATT 14 (Ansehnlich)
PHYSIS
STÄ 14/13, AUS 11, GES 8, BEW 12/13, FLI 11/9
SEH 4, GEH 9, GER 8/9, TST 9, STI 12
Krankengeschichte: Fallsucht/Drogenabhängigkeit (latent)
PSYCHE
INT 13, AUR 14/16, WIL 17, MOR 6 (Skrupellos)
Gottheit(en): Agrik 23
Psychoprofil: keine Merkmale
Fertigkeiten
Körperlich:
Klettern [12] 48%, Schleichen [13] 39%, Springen [13/12] 52%/48%, Werfen [10/9] 40%/36%
Kommunikation:
Beredsamkeit [17] 51%, Gesang [11] 33%, Intrigen [15/16] 60%/64%, Rhetorik [14] 42%, Ritual [13] 13%, Wahrnehmung [7/8] 28%/32%
Kampf:
Unbewaffnet [12] 36%
Sprachen/Schriften:
Harnisch [16] 66%
Wissen/Handwerk:
Landwirtschaft [14/13] 28%/26%, Wetterkunde [7] 7%, Viehpflege [14] 14%, Textilarbeit [7] 7%, Kochkunst [9] 27%, Keramik [9] 45%, Glaser [11] 33%, Mineralogie [12/11] 36%33%
PSI:
Negation [16/18] 16%/32%, Heilung [15/17] 15%/17%, Hellsehen [0/17] 0%/17%
Hintergrund
Du stammst aus dem Dorf Culson, einer der Sitze des agrikanischen Ordens der Acht Dämonen. Dein Vater ist gestorben als du noch sehr klein warst und deine Mutter hat wieder geheiratet. Du warst schon immer ein seltsames Kind, immer geistesabwesend und dir deiner Pflichten und Aufgaben nicht bewusst. Mehr als einmal mussten deine Eltern dich suchen, weil du einfach in den Wald gewandert warst, und fanden dich manchmal erst nach Tagen, wie durch ein Wunder unverletzt. Während der Gottesdienste gerietst du oft in religiöse Verzückung und beschriebst deinen Eltern hinterher Szenen aus der agrikanische Offenbarung. Deine Mutter wusste nicht recht, was sie mit dir anfangen sollte und versuchte dich zu ignorieren. Aufgrund der Größe eurer Familie fiel es deinen Eltern wohl nicht auf, als du eines Tages einfach verschwunden warst. Einer Eingebung folgend machtest du dich auf den Weg in die Stadt Golotha, wo du einen Mann fandest, welcher als Magier galt. In der Hoffnung dort Antworten über deine Visionen zu erhalten, batest du dich ihm als Lehrling an. Leider musstest du - nach einigen Jahren der Lehre in den Glasarbeiterkünsten - feststellen, dass dein "Magier" nur ein Scharlatan war, welcher das Volk mit geschliffenen Linsen und Taschenspielertricks blendete. Daher liefst du ihm davon (nicht ohne ein paar Wertgegenstände mitzunehmen). Deine Hoffnung ist es, doch noch irgendwo das Übernatürliche zu finden - koste es, was es wolle.

Ausrüstung: Leinenkleidung (Hemd, Hose), Schuhe, hochwertiger Pelzmantel (etwas zu groß), einige Glaslinsen, Messer, 110p

Labels: , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite