Posts

Es werden Posts vom 2013 angezeigt.

[A character a day...] Seemann (Harnmaster)

Der (vorerst) letzte Charakter in der Harnmaster-Parade. Morgen geht es auf einen Con, um die Charaktere auszuprobieren.

Seefahrer Geburtstag (Sternzeichen): 7. Halane (Tarael) Geburtsort: Region Sumon (Kanday) Familie (Clanstatus): Landarbeiter (Großvater (biologisch) ist Familienoberhaupt) Geburtsrang (Beliebtheit): nicht-anerkannter Bastard eines Fischers (Durchschnittlich) Aussehen Körpergröße: 70"/68" Statur: Massig/Schwer Gewicht: 194 Pf./168 Pf. Teint: Mittel, Haarfarbe: Braun, Augenfarbe: Blau ATT 10 (Durchschnittlich) PHYSIS STÄ 13/11, AUS 16, GES 11, BEW 7/8, FLI 13/11 SEH 12, GEH 11, GER 10/11, TST 11, STI 8 (Unangenehm) Krankengeschichte: Farbenblindheit/keine Merkmale PSYCHE INT 10, AUR 13/15, WIL 9, MOR 13 (Gesetzestreu) Gottheit(en): Peoni Psychoprofil: Höhenangst Fertigkeiten Körperlich: Klettern [11/10] 55%/50%, Schleichen [11/12] 33%/36%, Seefahrt [11/10] 44%/40%, Springen [11] 44%, Werfen [13] 52% Kommunikation: Beredsamkeit [11] 22%, Gesang [9] 27%, Intrigen [12/13…

[A character a day...] Tuchmacher (Harnmaster)

Und der vorletzte Charakter für diese Runde, diesmal wieder ein recht konservatives Exemplar.

Pro-Tipp am Rande: einige physische Merkmale (z.B. Allergie) kann man wunderbar bestimmen, indem man einfach auf der Psychoprofil-Tabelle würfelt (für die erste Ziffer einen W5 nehmen!) und das Ergebnis kreativ interpretiert. Für diesen Charakter hatte ich "Angst vor Berührungen" erwürfelt, das Ergebnis sieht man unten. Der Bestatter bekam auf diese Weise eine Allergie gegen Edelmetalle (Angst vor Autoritäten) und der Ork eine Allergie gegen Getreideprodukte (Angst vor Fremden/bzw. vor orkfremden Essen).

Tuchmacher Geburtstag (Sternzeichen): 11. Larane (Angberelius) Geburtsort: Region Senun (Rethem) Familie (Clanstatus): Jäger/Fallensteller (Entfernte Verwandte) Geburtsrang (Beliebtheit): 7. Kind von 8 (Unbeliebt) Aussehen Körpergröße: 69"/67" Statur: Durchschnitt Gewicht: 157 Pf./149 Pf. Teint: Dunkel, Haarfarbe: Schwarz, Augenfarbe: Braun ATT 8 (Unscheinbar) PHYSIS STÄ 12/11, AUS…

[A character a day...] Herold (Harnmaster)

Wieder ein Charakter. Bei diesem habe ich so richtig Grütze bei den Startwerten gewürfelt, aber durch seinen starken Stand, seine Beziehungen und seine erstklassige Ausbildung ist daraus doch noch ein sehr brauchbarer Charakter geworden. Werte sind halt nicht alles.

Herold Geburtstag (Sternzeichen): 4. Peonu (Aralius) Geburtsort: Region Themeson (Rethem) Familie (Clanstatus):Pachtbauern (Vater war Familienoberhaupt) Geburtsrang (Beliebtheit): Vollwaise, Status der Ziehfamilie: Bewaffneter (Beliebt) Aussehen Körpergröße: 64"/62" Statur: Leicht/Schmächtig Gewicht: 124 Pf./111 Pf. Teint: Dunkel, Haarfarbe: Schwarz, Augenfarbe: Braun ATT 8 (Unscheinbar) PHYSIS STÄ 10, AUS 10, GES 5, BEW 7/8, FLI 8/6 SEH 12, GEH 9, GER 14/15, TST 13, STI 6 (Unangenehm) Krankengeschichte: Muttermal PSYCHE INT 10, AUR 8/10, WIL 7, MOR 13 (Gesetzestreu) Gottheit(en): Agrik 12 Psychoprofil: Hydrophobie Fertigkeiten Körperlich: Klettern [10] 40%, Schleichen [9/10] 27%/30%, Springen [9/8] 36%/32%, Werfen [9] 36% …

[A character a day...] Ein Ork! (Harnmaster)

Jaaaaa, endlich einen nicht-menschlichen Charakter erwürfelt! Spannend. Es handelt sich dabei um einen Rotork (Gargu-Viasal). Ausnahmsweise habe ich diesmal das Geschlecht schon ausgewürfelt, da weibliche Orks in Harnmaster eine "große Sache"(TM) sind und einen dezidiert anderen Hintergrund erfordern würden. Unser Ork ist aber ein "gewöhnliches" Männchen.
Orkischer Salzsieder Geburtstag (Sternzeichen): 2. Peonu (Ulandus) Geburtsort: unbekannt Familie (Clanstatus): Jäger/Fallensteller (Ur-Ur-Großmutter war Königin des Stammes) Geburtsrang (Beliebtheit): Zieheltern (Unbeliebt) Aussehen Körpergröße: 49" Statur: Massig Gewicht: 121 Pf. Teint: Bleich, Haarfarbe: Rotbraun, Augenfarbe: Braun ATT 10 (Durchschnittlich) PHYSIS STÄ 16, AUS 12, GES 9, BEW 10, FLI 7 SEH 14 (Nachtsicht), GEH 12, GER 8, TST 6, STI 11 Krankengeschichte: Allergie PSYCHE INT 8, AUR 6, WIL 13, MOR 14 (Prinzipientreu) Gottheit(en): Psychoprofil: Schlangenphobie Fertigkeiten Körperlich: Klettern [15] 60%, …

[A character a day] Töpfer/Glasbläser (Harnmaster)

Und ein weiterer Charakter:

Töpfer
Geburtstag (Sternzeichen): 11. Kelen (Feniri) Geburtsort: Region Themeson (Rethem) Familie (Clanstatus): Zinsbauern (Vetter des Vaters ist Familienoberhaupt); Halbwaise (Mutter lebt) Geburtsrang (Beliebtheit): 9. von 13 Kindern (Durchschnitt) Aussehen Körpergröße: 68"/66" Statur: Schwer/Durchschnitt Gewicht: 168 Pf./145 Pf. Teint: Mittel, Haarfarbe: Braun, Augenfarbe: Braun ATT 14 (Ansehnlich) PHYSIS STÄ 14/13, AUS 11, GES 8, BEW 12/13, FLI 11/9 SEH 4, GEH 9, GER 8/9, TST 9, STI 12 Krankengeschichte: Fallsucht/Drogenabhängigkeit (latent) PSYCHE INT 13, AUR 14/16, WIL 17, MOR 6 (Skrupellos) Gottheit(en): Agrik 23 Psychoprofil: keine Merkmale Fertigkeiten Körperlich: Klettern [12] 48%, Schleichen [13] 39%, Springen [13/12] 52%/48%, Werfen [10/9] 40%/36% Kommunikation: Beredsamkeit [17] 51%, Gesang [11] 33%, Intrigen [15/16] 60%/64%, Rhetorik [14] 42%, Ritual [13] 13%, Wahrnehmung [7/8] 28%/32% Kampf: Unbewaffnet [12] 36% Sprachen/Schriften: Harnisch [16…
Es geht weiter: diesmal mit einem Priester des Herrn des Eisigen Windes.

Priesternovize (Sarajin) Geburtstag (Sternzeichen): 22. Larane (Angberelius) Geburtsort: Festung Sumon (Kanday) Familie (Clanstatus): Söldner (Vater ist Familienoberhaupt) Geburtsrang (Beliebtheit): 2. von 2 Kindern (Beliebt) Aussehen Körpergröße: 67"/65" Statur: Durchschnitt/Leicht Gewicht: 149 Pf./127 Pf. Teint: Mittel, Haarfarbe: Blond, Augenfarbe: Braun ATT 7 (Unscheinbar) PHYSIS STÄ 13/11, AUS 14, GES 6, BEW 12/13, FLI 4/2 SEH 13, GEH 8, GER 13/14, TST 11, STI 14 Krankengeschichte: keine Merkmale PSYCHE INT 8, AUR 9/11, WIL 11, MOR 9 (Korrupt) Gottheit(en): Sarajin 12 Psychoprofil: Photophobie Fertigkeiten Körperlich: Klettern [11/10] 44%40%, Schleichen [13] 36%, Springen [9/10] 36%/40%, Werfen [11/10] 44%/40% Kommunikation: Beredsamkeit [10] 30%, Gesang [12] 36%, Intrigen [10] 30%, Rhetorik [11] 33%, Ritual [12] 12%, Ritual: Sarajin [14/13] 28%/26%, Wahrnehmung [12] 48% Kampf: Unbewaffnet [11/10] 30%, Kampfa…

[A character a day...] Bewaffneter (Harnmaster)

Und weiter geht es mit der Charakterparade, diesmal mit einem Klopper von traurigem Hintergrund.

Bewaffneter Geburtstag (Sternzeichen): 13. Navek (Masara) Geburtsort: Region Hyen (Rethem) Familie (Clanstatus): Leibeigene (Entfernte Verwandte) Geburtsrang (Beliebtheit): 10. von 12 Kindern (Ausgestoßen) Aussehen Körpergröße: 74"/72" Statur: Schwer/Durchschnitt Gewicht: 199 Pf./171 Pf. Teint: Hell, Haarfarbe: Schwarz, Augenfarbe: Grün ATT 6 (Unscheinbar) PHYSIS STÄ 13/12, AUS 9, GES 11/12, BEW 9/10, FLI 13/11 SEH 7, GEH 12, GER 3/4, TST 10, STI 11 Krankengeschichte: Narben/Linkshänder PSYCHE INT 8, AUR 9/11, WIL 8, MOR 11 (Gesetzestreu) Gottheit(en): Agrik 8, Larani 17 Psychoprofil: keine Merkmale Fertigkeiten Körperlich: Klettern [11] 55%, Schleichen [9/10] 36%/40%, Springen [12/11] 48%/44%, Werfen [10] 40% Kommunikation: Beredsamkeit [9] 27%, Gesang [13] 39%, Intrigen [9] 27%, Rhetorik [9] 27%, Ritual [7] 7%, Wahrnehmung [8] 40% Kampf: Unbewaffnet [11/12] 44%/48%, Breitschwert [13/12]…

[A character a day...] Totengräber (Harnmaster)

Unter dieser Rubrik möchte ich ab heute ein paar Charaktere vorstellen, welche ich erschaffen habe und für One-Shots benutze.

Den Anfang machen eine Reihe (bisher sechs, aber vielleicht baue ich noch mehr) Harnmaster-Charaktere für eine Runde, welche ich demnächst leiten werde. Die Werte, Aussehen, Moral, Status wurden dabei ausgewürfelt, Gottheit und genauer Hintergrund wurde aus der entsprechenden Regionalbeschreibung extrapoliert. Der Beruf des Charakters wurde ausgewürfelt, wobei extrem unpassende Resultate wiederholt wurden (max. dreimal). Das Geschlecht des Charakters wurde offen gelassen, um die Verwendbarkeit für SpielerInnen beiderlei Geschlechts zu ermöhlichen (linke Werte stehen für Männlein/rechte Werte stehen für Weiblein).

Unser erster Charakter:

Bestatter
Geburtstag (Sternzeichen): 16. Kelen (Feniri)
Geburtsort: Region Hebon (Kanday)
Familie (Clanstatus): Landarbeiter (Onkel mütterlicherseits ist Familienoberhaupt)
Geburtsrang (Beliebtheit): 1. von 4 Kindern (Beliebt)
Aussehe…

Die aluminiumbeschichtete Regel

Bild
Ein Beitrag zum Karneval der Rollenspielblogs zum Thema "Tipps zum besseren Spielen".
Die aluminiumbeschichtete Regel ist recht einfach: "Bevor du als Spielleiter irgendwas machst, halte deine Handlung vor den Spiegel und schaue dir an,  wie das wahrscheinlich aus Spielersicht wirken würde."
So einfach ist das, mehr gehört nicht dazu.
Daraus kann man jetzt, je nach Spielstil, individuelle Regeln ableiten, z.B.: "Spiele keine NSCs mit detaillierter Hintergrundgeschichte, welche die Spieler niemals zu sehen bekommen." "Würfle keine 5000 Siedlungen für deine Sandbox aus - die Statistik ist gegen dich und sorgt dafür, dass sich viele von ihnen unnötig ähneln." "Spiele keine NSCs deren deutlichstes Unterscheidungsmerkmal ihr Name ist." "Wenn du für deine Spielwelt einen Aspekt (z.B. Wirtschaftssystem, Militärorganisation) besonders recherchiert hast, dann lass deine Spieler das wissen." "Wenn du einen bestimmten Anspruch (z.B…

[Rezension] Kick-Ass 2: Plastik-Superhelden und Tomatensauce

Es ist soweit, seit einer Weile ist der nächste Teil der Kick-Ass-Reihe im Kino. Der zugehörige Comic (eigentlich basiert der Film auf zwei Comics: "Kick-Ass 2" und "Hit-Girl") erschien schon bald nach dem Kinodebüt des ersten Teils, mit dem expliziten Ziel verfilmt zu werden. Autor dieses kalkuliert durchgehypeten Franchises ist Mark Millar, Autor von ganz ordentlichen (aber auch nicht wirklich großartigen) Superheldencomics - in letzter Zeit fällt er allerdings weniger durch seine Comics auf, als vielmehr durch seine Verbaldurchfälle in der Öffentlichkeit (welche beinahe schon Frank-Miller-esque anmuten). Nachdem das aus dem Weg ist, jetzt zum Film an sich: Der erste Teil war nett, die Idee eines Superhelden der ein ziemlicher Versager war nicht originell (und in diversen Origins und dem Film "Super" besser umgesetzt), aber zumindest hatte man den Mut eine künstlerische Vision durchzuziehen (ich schaue dich an, "Wanted"). Leider verhedderte s…

[Rezi] Ich - Einfach Unverbesserlich 2

Animationsfilme sind ja im Moment schwer in Mode und wer bisher noch geglaubt hat, dass die in diesem Medium erzählten Geschichten zwingend geistlos und nur etwas für jüngere Mitmenschen wären, der wurde im vergangenen Jahr mehrmals eines besseren belehrt. Nach der Welle der großartigen und emotional mitreißenden Unterhaltung des Jahres 2012 stellte sich 2013 erst einmal Ernüchterung ein: die Neuauflage der Familie Feuerstein (Die Croods), die biedere Öko-Fabel (Epic-Verborgenes Königreich) konnten sich nur schwerlich mit Meisterwerken wie "Merida" oder "ParaNorman" messen. "Die Monster-Uni" war zumindest unterhaltsam, hatte aber nur einen Bruchteil der Aussagekraft des Films, auf den er sich bezieht (statt einem Prequel hätte ich lieber eine Fortsetzung gesehen). Der nächste Film auf dem Programm ist die Fortsetzung von "Ich-Einfach unverbesserlich", um einen Klischee-Superschurken der unfreiwilliger Familienvater wird. Ich fand den ersten Tei…

Die Essenz des Bösen: Die Borbarad-Kampagne als Plot Points (Teil 1)

Bild
Mein Beitrag zu "Ausgepresst", dem Thema des rspblogs-Karneval des Monats Juli. Die Borbarad-Kampagne gilt ja unter vielen Kennern der Szene als das schlimmste Beispiel von Railroading und Deprotagonisierung der "Helden" (welche in diesem Fall den Namen nicht verdienen, sondern hilflos mächtigen NSC zuschauen dürfen). Einige behaupten das muss so sein und diese Kampagne wäre halt nur etwas für Spieler, welche auf die "stimmungsvollen Beschreibungen" des Meisters abfahren und gar nicht den Anspruch hätten, ergebnisoffen und charakterzentriert zu spielen. Sie behaupten, die Kampagne so umzugestalten, dass sie den Ansprüchen von Ergebnisoffenheit gewohnten Spielern genügt, wäre eine Sisyphusarbeit und die Mühe gar nicht wert. Dazu kann ich nur sagen: Im folgenden Beitrag (der sich mit dem ersten Kampagnenband "Rückkehr der Finsternis" befasst), und weiteren Beiträgen in der Pipeline, versuche ich aus dem ganzen Stimmungsgeschwurbel und überlangen …

World War Z... oder: endlich ein Zombiefilm mit Hirn

Als George A. Romero anno 1968 mit "Night of the Living Dead" unbeabsichtigt ein neues Genre des amerikanischen Kinos begründete (bzw. den zu diesem Zeitpunkt eher belächelten Monster-Horror neue Anerkennung verschaffte), bannte er sich die Ängste einer Generation auf Zelluloid. Heraus kam ein fesselndes Kammerspiel, welches bis heute unerreicht ist. Und da liegt auch schon das Problem: die "Nacht der Lebenden Toten" ist ein Kammerspiel; eine kleine Gruppe Überlebender ist auf engsten Raum gefangen und versucht sich der heranstürmenden Untotenhorden zu erwehren. Währenddessen lernt man die Eingeschlossenen näher kennen, erfährt ihre Ängste, Wünsche und Hoffnungen und baut Sympathie zu ihnen auf - was sie letztendlich in der Kammer hält, ist egal, wichtig ist nur dass sie nicht raus können und daran zerbrechen. Moderne Zombiefilme ("Dawn/Land of the Dead", "28 Days/Weeks Later") haben in der Regel von Romero abgekupfert - keiner dieser Filme hat…

Griechen-Soap auf arte

Eigentlich wollte ich heute Abend ja mal gepflegt ausspannen und die neue historische Miniserie namens "Odysseus" auf unserem deutsch-französischen Partnersender genießen. Griechische Antike ist ja auch noch kein so gut bestelltes Thema, so dass ich dankbar für jede Umsetzung bin (selbst wenn es so ein überladener Pathos ist, wie Petersens "Troja", oder Metzel-Titten-Orgien wie Spartacus). Erste Bedenken kamen mir, als ich erfuhr dass der titelgebende Odysseus in der Serie gar keine Rolle spielt und die Serie sich um die Bemühungen seiner Gattin Penelope dreht, den Thron von Ithaka zu halten - also um eine Fußnote in der Geschichte der Odyssee. Offensichtlich hielten die Macher eine richtig gute Heldensaga voller Monster, Magie und Gefahren nicht für aufregend genug, um daraus eine Verfilmung zu machen (und im Gegensatz zum Hobbit müsste man hier nicht einmal etwas am Quellenmaterial zu verändern). Eine ernsthafte Behandlung des Stoffes, abseits von Harryhausen-Gu…

Warum ich „EP für besiegte Gegner“ Banane finde

Drüben im Ghoultunnel wurde kürzlich über die Vergabe von Erfahrungspunkten geredet (ebenso im Crayon-Blog – dieser Artikel ist sehr zu empfehlen). Teilweise bin ich in den Kommentaren bereits auf den Artikel des Ghouls eingegangen, allerdings erscheint es mir angebracht, in dieser Sache etwas weiter ins Detail zu gehen. Wie schon auf seinem Blog geschrieben, halte ich die Behauptung, dass die Vergabe von EP für besiegte Gegner jegliche Balance-Überlegungen überflüssig mache, für einen Trugschluss. Sobald man unterschiedlich viele EP für Gegner vergibt stellt man letztendlich Balance-Überlegungen an und muss diese irgendwie begründen. Zu diesem Zweck gäbe es zwei Möglichkeiten:

1. Rating der Gegner nach deren „Brutto-Kampfkraft“
Hier wird der Gegnerstärke ein numerischer Wert zugeordnet, dieser dann meist mit der Stärke der Gruppe (Gruppenstufe) verglichen und entsprechend dann EP vergeben. Das Problem ist zu einen: gerade bei einer großen Anzahl von Monstern ist es leicht möglich, da…

Der Mythos von „allmächtigen“ Spielleitern und „eigenverantwortlichen“ Spielern

Hartnäckig hält sich ein Gerücht in den Köpfen der unbelehrbaren Revisionisten, welche (obwohl sie zum fraglichen Zeitpunkt nur Quark im Schaufenster waren) zu wissen glauben, wie man „damals“ in der „guten alten Zeit“ Rollenspiel betrieben hat. Oft kommen diese Dummheiten in Form von weinerlichem Neoliberalen-Gejammere darüber, dass es der SL heutzutage ja so schwer habe und ein willfähriger Sklave der Spielerinteressen sei. Da dürfe man sich nicht über schlechte Runden und Railroading wundern, denn anders könne der SL ja diese Interessen gar nicht erfüllen.
Als Gegentypus wird dann der neutrale (besser: apathische) SL vorgestellt, der den Spielern ein Umfeld präsentiert, in dem sie sich austoben und eigene Ziele setzen können, ohne dass er ihnen ins Handwerk pfuscht. Wo die Spieler eigenverantwortlich für den Spielverlauf sind und der Grund für Erfolg oder Misserfolg allein in ihren eigenen Entscheidungen liegt. Jeder erfahrene SL mit mehr als zwei Gramm Verstand wird jetzt schon m…