Posts

Es werden Posts vom März, 2011 angezeigt.

Detektivabenteuer II - Die Rache der Struktur

Moritz schreibt auf seinem Blog seine Sicht zu Detektivabenteuern. Wie immer ist seine Position sehr gut nachvollziehbar, allerdings bricht er seine Ausführungen an einer wirklich interessanten Stelle ab: wie strukturiere ich die Vorbereitung der definierten Grundvoraussetzungen so, dass sie im Spiel optimal nutzbar sind? Ich weiß zwar nicht wie Moritz das handhabt, aber hier setzt meine Methode an.

Viele Abenteuerschreiber gehen, leider, den Weg, dass sie die Details und Hinweise zum Fall wie bei einfach querbeet übereinanderzustapeln. Informationen zum Tathergang finden sich in der Beschreibung EINES bestimmten Tatortes (statt an einer Position, wo man auch danach sucht), wie der Mörder auf die Handlungen der Charaktere reagiert findet sich - neben den TATSÄCHLICH (ohne das Eingreifen der Charaktere) stattfindenden Ereignissen - in den zeitlichen Planung (statt in der Personenbeschreibung des Mörders, wo es hingehört)…kurz: das Abenteuer ist ein hochgradig instabiles Konstrukt, welch…