Posts

Es werden Posts vom Februar, 2011 angezeigt.

Warum "rulings" nichts taugen

Abend.

Heute nehme ich mal die sogenannten "rulings" aufs Korn, weil die (in OSR-Kreisen) immer wieder über den grünen Klee gelobt werden, ohne wirklich zu erklären was da alles dahinter steht.

Zunächst einmal muss ich den Begriff abgrenzen, da er innerhalb der oldschool-Community ziemlich ambivalent verwendet wird (vgl. Matt Finchs Primer).
1.) ...für die Festlegung von Begrenzungen und Konsequenzen von Spielerhandlungen innerhalb der Spielwelt (i.e.: "die Falltür ist im dunklen, staubigen Gang mit bloßem Auge nicht zu erkennen" oder "wenn der Spieler Wasser im Gang verschüttet, dann zeichnet sich der Umriss der Falltür auf dem Boden ab")
2.) ...für die Veränderung der Regeln, um nicht durch das Regelwerk abgedeckte Situationen abzubilden (i.e. "wenn du von einer erhöhten Position aus auf den Gegner springt, dann machst du bei einem Treffer doppelten Schaden, bei einem Fehlschlag verlierst du eine weitere Aktion, weil du aufstehen musst")

Gegen erst…