Dreifaltige Rollenspiel-Lektüre

Drei Falten mit einem Rollenspielerkopf dahinter, ergibt einen nachdenklichen, amüsanten und relativ bodenständigen Blick auf das was war, ist und möglicherweise in der Szene los sein wird.

Mittwoch, Oktober 08, 2008

[Hausregel] nWoD Storyteller: Würfelabzüge vs. Erfolgsschwellen

Ich mag ja die neue Welt der Dunkelheit recht gerne, mag wie das System nahtlos ineinandergreift und die Regeln aufeinander aufbauen um ein stimmiges Ganzes zu bilden. Bisher konnte ich mich noch mit keinem der mitgelieferten Spielhintergründe für die Übernatürlichen Splats so richtig anfreunden und habe damit hauptsächlich One-Shot-Szenarien mit Menschen in klassischen Horrorszenarien gespielt. Jetzt hat jedoch "Requiem for Rome" meine Begeisterung für die neuen-alten Vampire wieder entfacht und ich plane das Sytem intensiver zu nutzen.
Allerdings muss ich dafür erst einmal ein paar Kinken ausbügeln.

Eine dafür sind Würfelabzüge und Erfolgsschwellen: nWoD schafft zwar die variable Schwierigkeit ab, tut aber nichts gegen diese recht unintuitive Differenzierung. Würfelabzüge saugen aus verschiedenen Gründen: das Spiel stockt, weil der Erzähler erst mal den Abzug ansagen muss, hat der Spieler übereifrigerweise bereits gewürfelt, so muss er den Wurf wiederholen. Zudem ist die Aufteilung nach der die Abzüge oder Schwellen vergeben werden nicht wirklich intuitiv- es gibt mal das eine oder das andere, ohne dass man klar erkennen könnte wo der Unterschied zwischen den Würfen besteht.

Meine Hausregel ist es die Beiden vergleichbar zu machen, in der Art:
-3 Würfel = Erfolgsschwelle +1

Auf diese Weise kann man auch wunderbar das D&Dsche "Take 10" simulieren: wenn der Charakter unbegrenzt Zeit hat kann man die Erschwernis wunderbar in eine Erfolgsschwelle umwandeln und dem Charakter erlauben seine Erfolge mit der Zeit anzusammeln (das funktioniert- im Gegensatz zu D&D- sogar umgekehrt, indem man die Erfolgschwelle in Würfelabzüge verwandelt und auf diese Weise die Aktion "schneller, aber weniger gründlich" erledigt- mehr als -3 auf die Erfolgsschwelle zu nehmen ist allerdings hochriskant- das läuft fast immer auf einen Chance roll hinaus und der kann böse in die Hose gehen).

Labels: ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite