Dreifaltige Rollenspiel-Lektüre

Drei Falten mit einem Rollenspielerkopf dahinter, ergibt einen nachdenklichen, amüsanten und relativ bodenständigen Blick auf das was war, ist und möglicherweise in der Szene los sein wird.

Mittwoch, August 13, 2008

[Blogosphäre] Kinder an die Macht

Gerade wieder einen tollen Artikel bei Trollsmyth gelesen, der einige Erfahrungen meiner frühen Rollenspielzeit ins rechte Licht rückt.

Es geht darum um das regellose „verhandeln“ von Geschichten, und zwar nicht allein durch den Kanal zentralistisch gelenkter „herrenmäßiger“ Spielleiter (Lahmärsche), sondern dezentral zwischen den Spielern, als kreatives Hin und Her, bei dem implizite Annahmen das Geschehen steuern.

Sehr einsichtsreich auch der Kommentar von Robert Fisher:

It’s similar to the way that we’re told we can’t possibly have fun with older RPG systems. ^_^
It works because the people involved want it to work, and that’s all you really need. Oh, from what I’m told, you occasionally have the odd trouble maker, but that’s true in any group endeavor. sigh
I think these “free-form RPGs” and old-school D&D actually have a lot in common. Although, at first blush, I can see people from both sides being turned off by the other.
The thing I’ve seen among the most staunch new-school advocates is a level of mistrust of their fellow gamers that makes me wonder why they play at all. “Free-form RPGs” and classic D&D work because the gamers trust, forgive, and enjoy one another.
(Anmerkung: das gleich kann man natürlich auch über die WoD, Sorcerer und fast alle Forge Spiele- die weirdoes wie Capes einmal außen vor gelassen- sagen).

Ich danke für die Aufmerksamkeit.

P.S.: Die Kommentare von Wulfgar und Jamie Mal kann man sich in diesem Fall zu lesen sparen (der eine gibt Erwinismen von sich, der andere ergeht sich in Begriffs-Korinthenkackerei). Normalerweise lese ich gerne was die beiden schreiben (so wie ich normalerweise gerne bei Jeff mitlese), aber mit ihren Kommentaren zu diesen Post haben sie ordentlich „ins Klo gegriffen“.

Labels: ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite